Mein beruflicher  Werdegang führte mich durch verschiedene, sehr unterschiedliche  Stationen im sozialen und therapeutischen Bereich hin zu der besonderen  Problematik der Schreibabys. Dabei hat die Arbeit mit unterschiedlichen  Klienten, meine stetigen Weiter- und Fortbildungen und meine Erfahrung  als Mutter eines Kolikbabys mich für die Tätigkeit mit Schreibabys und  ihren Eltern sensibilisiert.

  • 1957 Geboren auf einem Bauernhof in Urschmitt/Eifel
  • bis 1975 Abschluss einer Haushaltslehre, Arbeit als Pflegerin in einem Altersheim
  • 1975 - 1979 Ausbildung und Tätigkeit als Erzieherin in einem Kindergarten
  • 1979 - 1982 Studium der Sozialpädagogik in Berlin und Abschluss als Diplom-Sozialpädagogin
  • 1981 - 1984 Ausbildung in Körperpsychotherapie (Biodynamik). Im letzten  Ausbildungsjahr Assistentin bei Eva Reich, Tochter Wilhelm Reichs und  Pionierin der körpertherapeutischen Babytherapie. Schwerpunkt: post- und pränatale Traumen und körpertherapeutische Aspekte bei Geburten.
  • 1984 - 1985 Weiterbildung in Biosynthese bei David Boadella
  • 1983 - 1990 Beratende und therapeutische Arbeit in einer Anlaufstelle für  Personen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten in Berlin. Krisenarbeit mit alkoholkranken und bindungsgestörten Menschen.
  • 1987 Geburt meiner Tochter
  • seit 1988 Beginn der Arbeit in Erwachsenentherapie und Körperpsychotherapie mit Einzelklienten und Gruppen
  • 1991 - 1999 Assistentin und Trainerin im Körper-Integrativ-Training im Ströme-Zentrum und Institut Berlin
  • 1995 Mitbegründerin des Sträme-Instituts e.V. Berlin, einer Stätte für ganzheitliche Erwachsenenbildung
  • 1995/96 Beginn der Arbeit in der SchreiBabyAmbulanz Berlin und Aufbau von vier weiteren Ambulanzen in Berlin
  • 1997 - 2010 Vortrags- und Weiterbildungstätigkeit in Portugal
  • seit  2000 Gründung des WIKK (Weiterbildungsinstitut für körperorientierter  Krisenbegleitung) mit Angeboten für Deutschland, Österreich und  Luxemburg
  • seit 2000 Fachvorträge auf nationalen und internationalen Konferenzen
  • 2003 Veröffentlichung der Buches ”€žUnser Baby schreit so viel”
  • 2003 Gründung des Vereines Rückhalt
  • seit 2004 Ständige Lehrtätigkeit an der FH Darmstadt auf diesem Gebiet
  • seit  2013 Erweiterte Vorstandstätigkeit in der ISPPM (Internationale  Studiengemeinschaft für prä- und perinatale Psychologie und Medizin)
  • SS 2013 Lehrtätigkeit Masterstudiengang Hebammenwissenschaften Innsbruck
  • 2013 - 2014 Weiterbildungstätigkeit in Langnau/Schweiz
  • SS 2014 Lehrtätigkeit Gesundheitsakademie der Charitee, Hebammenwissenschaften
  • Seit Ende 2016 Präsidentin des ISPPM

Links   l   Impressum