Methode

Unsere Arbeit basiert hauptsächlich auf den Erkenntnissen der modernen humanistischen Psychologie und der Pränatalpsychologie. Zudem berücksichtige ich die neuesten Erkenntnisse aus Neurobiologie, Entwicklungspsychologie und Bindungsforschung, mit denen ich mich im Rahmen meiner Hochschultätigkeit ständig auseinandersetze.

Das humanistische Menschenbild nimmt an, dass Körper, Geist und Seele in enger Verbindung miteinander stehen. Gibt es in einem Bereich Probleme, tangiert dies auch die anderen Bereiche.
In der nach Wilhelm Reich (1897-1957) orientierten Körpertherapie geht man von einem Energiefluss im Körper aus, ähnlich wie bei der Akupunktur. Seelisches Erleben wird im Körperbewusstsein gespeichert.
Durch empathisches Zuhören und gezielte Massagen können negative Erlebnisse gelindert werden. So können sich defizitäre Bindungsmuster während der Krisenbegleitung positiv verändern.
Laut Pränatalpsychologie sind Schwangerschaft und Geburt prägend für das spätere Leben. Die ersten neun Monate im Uterus der Mutter sind das erste Zuhause auf der Erde. Die Bedingungen, die wir dort vorgefunden haben, sind das Grundskript dafür, wie wir uns im späteren Leben fühlen. Von enormer Bedeutung ist das Erleben der Geburt: Die Geburt gilt als die erste Übergangserfahrung des Menschen: der oft schwierige Weg aus der Gebärmutter in die reale Welt. Die Umstände, unter denen ein Mensch geboren wird, prägen die Auseinandersetzung und das Verhalten bei Krisen, der Übergangssituationen im späteren Leben. All diese Erfahrungen sind im Unbewussten angelegt. Sie können Schlüsselsituationen für Stressverhaltensmuster und Krisensituationen sein.
Wilhelm Reich gilt als Begründer der modernen ganzheitlichen Körpertherapie. Sein Ansatz basiert auf der Vorstellung einer in allen lebendigen Naturprozessen wirkenden Lebensenergie, die er Orgon nannte. Nähere Informationen zu Wilhelm Reich: www.Wilhelm-Reich-Gesellschaft.de. Seine Tochter Eva Reich (1924–2008) führte das Lebenswerk ihres Vaters fort und widmete sich insbesondere dem Thema „Sanfte Geburt“ und der Unterstützung der Mutterschaft.
Während meiner Ausbildung in Körperpsychotherapie habe ich Eva Reich persönlich als Trainerin kennengelernt. Die beidseitige große Sympathie lies mich Ihre Assistentin werden, wenn sie in Berlin arbeitete.

Links   l   Impressum