- - - - - -
A+ R A-

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Besuch von Lehrgangsprogrammen des WiKK® Weiterbildungsinstituts für ressourcen- und körperorientierte Krisenbegleitung

 

1.      Zustimmung zur Datenverarbeitung

 

Mit Aufnahme in den Lehrgang wird das Einverständnis zur automatisierten Verarbeitung der Daten des Teilnehmers erteilt. Weiterhin erklärt sich der Teilnehmer bei Zuerkennung eines Lehrgangplatzes einverstanden, dass seine Namens-, Telefon- und E-Maildaten zur Administration des Lehrganges und zur Erleichterung der internen Kommunikation an Mitstudierende, Vortragende, mit der Organisation des Schulungsbetriebes betraute Personen und an jene Kooperationspartner, die an dem vom Teilnehmer gebuchten Lehrgang mitwirken, übermittelt werden. Grundsätzlich werden alle persönlichen Angaben der Teilnehmer streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte (mit Ausnahme der oben genannten) weitergegeben.

Welche Datenschutzrechte und Widerrufrechte bestehen für Sie? Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO.  Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. §19 BDSG). Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Bereitstellung Ihrer Daten Mit Ihrer Unterschrift verpflichten Sie sich, die zu Ihrer Behandlung und Abrechnung benötigten Daten bereitzustellen. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages / der Behandlung oder die Ausführung des Auftrages / der Behandlung  ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

 

2.      Lehrgangsgebühren, Leistungen, Stornobedingungen

 

Während des Kennenlern-Wochenendes konstituiert sich die Gruppe für das Haupttraining.

Dieses Haupttraining zur/zum ressourcen- und körperorientierten Krisenbegleiter/in (im nachfolgenden KKB benannt) besteht aus einer kompakten Weiterbildungszeit, bestehend aus 11 Workshops.

Die Weiterbildung ist berufsbegleitend und findet am Wochenende statt. Das erste und letzte Treffen ist ein langes Wochenende (von Donnerstagmorgen bis Sonntagmittag) und die dazwischen liegenden sind 9 kurze Wochenenden (von Freitagabend bis Sonntagmittag).

Die Weiterbildung erstreckt sich über 18 Monate und umfasst 206 Stunden. 

Die Kosten für den Hauptweiterbildungsteil betragen 3600 EUR. 

Die monatlichen Raten können über einen Zeitraum von 18 Monaten in Höhe von 200 € entrichtet werden und sind jeweils am 1. eines jeden Kalendermonats beginnend ab Kursbeginn auf das Konto einzuzahlen.  Eine andere Zahlungsvereinbarung kann nur mit Frau Diederichs vereinbart werden.

 

Paula Diederichs

Postbank Berlin

IBAN: DE64100100100847847106 BIC: PBNKDEFF

 

3.    Stornobedingungen

 

Bei Abschluss des Vertrages und der gesetzlichen Widerspruchsfrist ist der Vertrag rechtsgültig. 

Ein Rücktritt von einer Anmeldung kann nur schriftlich erfolgen. 

Bei einer Stornierung der Teilnehmer/innen innerhalb 1 Woche (sieben Tage) vor Beginn der Weiterbildung, ist von dem Vertragspartner eine Stornogebühr in Höhe von 10% der gesamten Kursgebühr (360 €) zur entrichten. 

 

4.      Leistungsänderung

 

Das Leistungsprogramm der Lehrgänge wird langfristig geplant und ständigen Qualitätskontrollen unterzogen.

Die Sicherung der Qualität erfordert kontinuierliche Anpassungen. Aus diesem Grund behält sich das

 

Weiterbildungsinstitut für ressourcen- und körperorientierter Krisenbegleitung eine Weiterentwicklung des

Lehrgangsplans und Änderungen bezüglich Veranstaltungsinhalten, -tagen, -orten und –terminen sowie von Vortragenden vor. Derartige kurzfristige Änderungen berechtigen den Teilnehmer nicht zum Rücktritt vom Vertrag oder zur Minderung der Lehrgangsgebühren bzw. zu Schadenersatzansprüchen.

  

5.      Fehlzeiten und Ausschluss von der Teilnahme

 

Bei 1/6 Fehlzeit (zwei Wochenenden/30 Stunden/nicht mehr als drei Eingangsrunden) kann das Zertifikat nicht vergeben werden. 

Es kann jedoch im Einvernehmen mit der Institutsleistung nach einer Lösung gesucht werden. 

Bei nicht Zahlung der Weiterbildungsraten und massiver Störung der Veranstaltung kann ein Ausschluss erfolgen. Die Höhe der Vertragsstrafe ist entsprechen der noch ausstehenden Kursgebühren zu erheben.

 

6.      Haftung für Gegenstände

 

Im Falle von Diebstahl, Verlust oder Beschädigung von zu den Veranstaltungen mitgebrachten Gegenständen, insbesondere auch Wertgegenständen übernimmt das Weiterbildungsinstitut für ressourcen- und  körperorientierter Krisenbegleitung keine Haftung.

Jeglicher Missbrauch der im Rahmen eines gerätegebundenen Lehrganges zur Verfügung gestellten Software oder Hardware kann zu Schadenersatzansprüchen des Weiterbildungsinstituts für ressourcen- und körperorientierte Krisenbegleitung oder Dritten führen.

 

 

Stand Berlin, den 01.07.2018

 

Anschrift

Paula Diederichs
WIKK® Weiterbildungsinstituts für körperorientierte Krisenbegleitung 
Peschkestr. 14
12161 Berlin

Kontakt

E-Mail: info@pauladiederichs.de
Telefon: (030) 436 69 044
Telefax: (030) 436 69 044

Impressum & Datenschutz

Weitere Informationen

Impressum
Datenschutzerklärung